Lackieren

Lackieren
Die Oberfläche von Werkstücken kann unter anderem mit Hilfe von lackieren auf ein individuelles Anforderungsprofil des Kunden optimiert werden und bietet dadurch mechanischen Schutz (Verschleißschutz, Reibung), eine Barrierefunktion (Korrosionsbeständigkeit, Permeation, Eindiffusion, Wärmeisolation) oder optische Funktion (Reflektion, Absorption, Dekoration). Mit einer Kabinengröße von 9 x 6 x 6 m können wir bei HORN kleine Teile und Baugruppen bis hin zu Großteilen mit einer max. Krankapazität von 2 x 10 t lackieren. Als Spritzverfahren kommen zum Beispiel Airless, hier wird das Material, welches verspritzt werden soll, mithilfe einer Membranpumpe oder einer Kolbenpumpe unter hohen Druck über einen Schlauch in die Pistole zugeführt, oder die Luftpistole, welche wie der Name schon verrät mit Druckluft (mindestens 4 bar) arbeitet und somit eine gegenteilige Technik zum Airless-Verfahren darstellt, zum Einsatz. Mehrfachbeschichtungen (Grund-, Zwischen- und Deckbeschichtung) sind möglich sowie verschiedenste Beschichtungswerkstoffe nach Kundenvorgaben. Sie als Kunde haben hier also einen sehr großen Spielraum und bei uns ist fast nichts unmöglich, wenn es um Lackierungen und Beschichtungen geht. Als Qualitätskontrolle werden Schichtdickenmessungen und Gitterschnitt je nach Anforderung vorgenommen, um unseren versprochenen hohen qualitativen Standard auch einhalten zu können. Dank unserer langjährigen Erfahrung in der Metallbearbeitenden Branche können wir hohe Qualität, eine gewissenhafte Fertigung und schnelle Lieferzeiten garantieren.